EQ Tips das sollte unbedingt vermieden werden – Notiz an mich!

1. Highpass Filter für jeden Track by default
Auf gar keinen Fall sollte der Highpassfilter (Lowcut) als default auf jedem Track eingesetzt werden. Dadurch werden Sounds flach weil ihnen der Bottom fehlt.
Ein Notchfilter / Bell oder eher ein Lowshelf Filter bewirken hier viel mehr. Der Sound kann sich dadurch über das Frequenzspektrum verteilen und verliert nicht seinen Charakter.
2. Bevorzuge cuts anstelle von Boosts!
Um einem Sound das gewisse etwas zu verleihen, solltest du vorzugsweise einen cut mit einem Bell Filter anstelle eines Boosts vornehmen. Angenommen wir wollen die Höhen bei 140000 khz etwas anheben, so machen wir einen cut mit einem kleinen Q bei ca. 10000khz in den meißten Fällen reichen -3db gain reduction. Künstlerische Freihheit gibt es allerdings auch hier. Mache das was sich gut anhört. Diese Technik nennt sich subtraktive EQ und sollte immer bevorzugt werden.

To be continued …

Leave a Reply

avatar
  Subscribe  
Notify of